FDP Ortsverband Nümbrecht

FDP Nümbrecht - Kommunalwahl 2020

Liebe Nümbrechterinnen und Nümbrechter,

trotz der durch Corona bedingten schwierigen Lebenssituation aller Bürger durch massive Einschränkungen, Ängste, Isolation, finanziellen Einbußen und Sorgen, stehen wir in NRW vor der Kommunalwahl am 13. September. Wir, der Ortsverband der FDP-Nümbrecht, unterstützen Hilko Redenius als Bürgermeisterkandidaten, weil wir der Meinung sind, dass er in seinen 2 Amtszeiten trotz hoher Verschuldung in der Gemeinde Nümbrecht viel bewegt hat und weiterhin bewegen will.

Dank seines Managements sind wir bislang gut durch die Flüchtlings- und Coronakrise gekommen. Wir haben endlich wieder einen genehmigten ausgeglichenen Haushalt. „Luzie“, das schnelle Internet über Glasfaser, ist inzwischen flächendeckend in fast allen Haushalten möglich (19,1 Millionen Euro Fördergelder), sodass „Homeoffice“ und „Homeschooling“ gerade momentan in Coronazeiten geleistet werden können.

Nümbrecht hat sich hier zu einer Vorzeigegemeinde entwickelt. In den letzten Jahren sind vor Ort fast 1000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen worden. Die Nachfrage nach Bauplätzen boomt, weil sich Familien bei der guten Infrastruktur, tragbaren Grundstückspreisen und der vergleichsweise niedrigen Grundsteuer B hier gerne ansiedeln.

Das „INHK 1“ (Integriertes Handlungskonzept 1.0 - Ortskern Nümbrecht) - die Baumaßnahme Knottenweiher/Hauptstraße/Dorfplatz - ist nun fast abgeschlossen. Der Aufwand hat sich gelohnt, die Belebung der Hauptstraße und des Dorfplatzes als Verbindung zum Einkaufszentrum ist gelungen. Die Kinder erfreuen sich an den Wasserspielen, die Sitzgelegenheiten und die attraktive Gastronomie mit ihren Außenanlagen laden zum Verweilen ein, der Mittwochsmarkt ist wieder ein Magnet als Treffpunkt.

Im Handlungskonzept 2 stehen nun Schulcampus und Kurpark im Mittelpunkt. Die Finanzierung des Schulcampus (nach neuesten pädagogischen Konzepten konzipiert) ist gesichert. Das Medienkonzept für den Campus Nümbrecht liegt vor, sodass die Fördergelder beantragt werden können. Die Grundschulen der Gemeinde sind inzwischen alle mit moderner Hard- und Software ausgestattet, die Ersatzbeschaffungen nachhaltig im Haushalt eingeplant. Was die Ausgestaltung des Kurparks betrifft, haben Sie die Chance mitzugestalten. Besuchen Sie doch die Sitzungen des Gemeindeentwicklungsausschuss und beleben diese mit Anregungen und Anträgen oder besuchen Sie z.B. unsere regelmäßigen öffentlichen Stammtische, die hoffentlich bald wieder stattfinden können. Engagieren Sie sich politisch!

 

Der Klimaschutz liegt uns allen am Herzen!

Die öffentlichen Gebäude der Gemeinde haben alle Solaranlagen, die Grundschulen sind alle mit LED-Lichttechnik ausgestattet, was 80% Energieeinsparung beinhaltet. In den Neubaugebieten bzw. z.B. Benroth wird Kalt- und Nahwärme ermöglicht. Aber es sollte auch jeder sein eigenes Verhalten überprüfen. Nutzen Sie Förderprogramme, jetzt z.B. das Förderprogramm Solardächer, das aufgelegt wird, und setzen eine Anlage auf Ihr Dach. Der Klimaschutzmanager Johannes Hericks berät Sie gerne.

 

Eine Bitte zum Schluss: Gehen Sie zur Wahl!

Nutzen Sie die bequeme Möglichkeit der Briefwahl!

Geben Sie Populisten keine Chance!

 

Bleiben Sie gesund!

Herzlichst

 

Ursula Witten

Ortsvorsitzende FDP-Nümbrecht